Hundertjahrfeier von Lions Clubs International - 227 Millionen Menschen geholfen
Zum Hauptinhalt springen
Lions 100 Lions 100
Zum Seitenende springen

Melvin Jones

Melvin Jones

section

Melvin Jones, Gründer und Generalsekretär von Lions Clubs International.

Melvin Jones, Gründer und Generalsekretär von Lions Clubs International.

Wie ließe sich die Hundertjahrfeier besser einläuten als mit der Ehrung des Mannes, der den Grundstein legte? Vor fast 100 Jahren wurde die Idee von Melvin Jones Realität, als sich die Delegierten des ersten Lions-Clubs trafen und eine Initiative starteten, die zur internationalen Bewegung für das Wohl hilfsbedürftiger Menschen in aller Welt werden sollte.

Jones’ persönliche Verpflichtung zur wohltätigen Arbeit verkörpert die Werte, die Lions Clubs International zur größten Serviceclub-Organisation der Welt gemacht haben. Seine Vision hat Lions Clubs International in das 21. Jahrhundert getragen, und sein Erbe wird unsere Vereinigung in die Zukunft begleiten.

Hier lesen Sie, wie alles begann.

Biografie

Melvin Jones wurde am 13. Januar 1879 in Fort Thomas, Arizona, als Sohn eines Captains der United States Army geboren, der eine Kundschaftertruppe leitete. Später wurde sein Vater versetzt und die Familie zog in Richtung Osten. Als junger Mann wohnte Melvin Jones in Chicago, Illinois, arbeitete für ein Versicherungsunternehmen und gründete 1913 seine eigene Agentur.

Bald darauf schloss er sich dem Business Circle an, einem Lunchclub für Geschäftsleute, und wurde wenig später zum Sekretär gewählt. Diese Gruppe war eine von vielen zu dieser Zeit, die ganz auf die finanziellen Interessen ihrer Mitglieder ausgerichtet waren. Aufgrund ihres begrenzten Wirkungsfeldes waren diese Gruppen nicht von langem Bestand. Melvin Jones, der 38-jährige Geschäftsmann aus Chicago, hatte andere Pläne.

„Was wäre“, fragte er, „wenn diese Männer, die aufgrund ihres Ehrgeizes, ihrer Intelligenz und ihrer Ambitionen so erfolgreich sind, ihr Talent zum Wohle ihrer Gemeinden einsetzten?“ Auf diese Einladung hin trafen sich Delegierte verschiedener Herrenclubs in Chicago, um den Grundstein für eine solche Organisation zu legen, und am 7. Juni 1917 wurde Lions Clubs International ins Leben gerufen.

Melvin Jones verließ schließlich seine Versicherungsagentur und widmete sich ganz den Lions im internationalen Hauptsitz in Chicago. Unter seiner dynamischen Führung erarbeiteten sich die Lions-Clubs das notwendige Ansehen, um gemeinnützig orientierte Mitglieder zu gewinnen.

Der Gründer von Lions Clubs International war auch außerhalb der Vereinigung als Führungspersönlichkeit anerkannt. Eine besonders große Ehre wurde ihm zuteil, als er 1945 Lions Clubs International als Berater bei der Organisation der Vereinten Nationen in San Francisco, Kalifornien, vertreten durfte.

Melvin Jones, der Mann, dessen Motto „Man kann erst viel erreichen, wenn man anfängt, etwas für andere zu tun“ ein Leitprinzip für gemeinnützig interessierte Menschen in der ganzen Welt wurde, starb am 1. Juni 1961 im Alter von 82 Jahren.

section

Zum Seitenanfang springen